Mobile Version

Sprachauswahl

Myome

Myome

Myome sind gutartige Wucherungen aus Gebärmuttermuskulatur mit einem Bindegewebsanteil. Das Wachstum dieser Wucherungen ist hormonabhängig, daher sind insbesondere Frauen im Alter von 35-55 Jahren gefährdet. Die Myome können sich an unterschiedlichen Stellen im Körper befinden: Unter der Gebärmutterschleimhaut, im Muskelanteil oder direkt unter dem Bauchfell (ragt in die Bauchhöhle).

Die Symptome sind dabei unterschiedlich: Lange, intensive Regelblutungen, Kreuzschmerzen, Schmerzen im Unterbauch, Druck auf die umliegenden Organe oder Nervenstrukturen, Schwindel oder Müdigkeit.

Ein Myom muss nicht unbedingt therapiert werden. Gibt es keine Beschwerden, reichen regelmäßige Ultraschallkontrollen. Wächst das Myom oder führt es zu Beschwerden, gehört es behandelt.

Es gibt verschiedene Methoden der Therapie. Je nach Beschwerden sind folgende Behandlungsmöglichkeiten sinnvoll:

  • Therapieversuch mit Gestagen (Gelbkörperhormon)
  • Gebärmutterspiegelung
  • Bauchspiegelung
  • Offene Operation mittels Bauchschnitt
  • Entfernung der Gebärmutter

Dr. Mathias Rohla, Facharzt für Gynäkologie Wien, Floridsdorf & Geburt Wien, Frauenarztshilfe . Pastorstrasse 2a . 1210 Wien . t +43 1 257 47 01 .

Autor

Werbeagentur Linz
Dr. Mathias Rohla FA für Gynäkologie & Geburtshilfe work Pastorstrasse 2a 1210 Wien Österreich work +43 1 257 47 01 gynrohla.at